Wann mit der Zahnpflege beim Hund beginnen?

Bei uns Menschen wird Zahnpflege groß geschrieben. Wir wissen inzwischen, dass schlecht gepflegte Zähne und Zahnstein nicht nur schmerzhaft sein können und einen schlechten Atem verursachen können, sondern dass es die ganze Gesundheit beeinflußt, bis hin zu Herzerkrankungen. Bei Kleinstkindern, noch bevor die ersten Zähne da sind, wird empfohlen, morgens und abends das Zahnfleisch mit extra angefertigten Gummibürstchen zu massieren. Das hat unter Anderem den Effekt, dass die Kinder an diese Prozedur schon frühzeitig gewöhnt werden und so das spätere Zähneputzen ritualisiert zum Tagesablauf dazu gehört.  Auch die Milchzähne müssen nach jeder Mahlzeit geputzt werden. Wenn dann die bleibenden Zähne kommen, ist die tägliche Zahnpflege und ein regelmäßiger Gang zum Zahnarzt zur Kontrolle pflicht.

Bei unseren Hunden beginnen wir mit der Zahnpflege frühestens, wenn sie aus dem Maul riechen. Dabei haben Studien gezeigt, dass schon 80% der zweijährigen Hunde an Zahnstein leiden. Aber trotzdem: Erst wenn der Hund aus dem Maul stinkt, die Zähne schon dunkel verfärbt sind und er nicht mehr richtig Knochen fressen kann vor Schmerzen, wird an die Zahnpflege bei unserem Freund gedacht.  Allerdings kann dann meist nur noch der Tierarzt helfen, indem er das Tier in Narkose legt und den Zahnstein entfernt.

Wenn schon als Welpe mit der Zahnpflege begonnen wird, kommt es meist gar nicht so weit. Regelmäßiges Zähneputzen hilft auch bei unseren Hunden Zahnstein deutlich zu reduzieren. Mit den richtigen Utensilien lassen sich das unsere Schnappmäuler auch gern gefallen. Bei regelmäßigen Kontrollen und Zahnsteinentfernungen durch z. B. einen Tierheilpraktiker gewöhnt sich der Hund an die Prozedur der manuellen Zahnsteinentfernung. Sie ist dann auch nicht langwierig und schmerzhaft, da schon frühzeitig Zahnstein erkannt und entfernt wird.

Ich berate Sie gern bei der Zahnpflege ihres Hundes. Auch führe ich Zahnsteinentferung ohne Narkose beim Hund in meiner Praxis durch.

Bei Fragen zur Zahnpflege beim Hund sprechen Sie mich bitte an.

Kommentare sind geschlossen.