Der Lenz ist da!

Und mit ihm die ganzen Frühblüher!

Wusstet Ihr, dass auch Hunde und Katzen unter Heuschnupfen leiden können?

Die Symptome sind nicht anders, als bei uns Menschen. Juckende und tränende Augen, rote und geschwollene Schleimhäute, manchmal auch eine laufende Nase und Niesen.

Viele Hundebesitzer berichten mir, dass ihre Fellnasen auf einmal schnarchen. Einige Tiere sind kurzatmig und nicht mehr so leistungsfähig.

Die Behandlung der Pollenallergie ist sehr komplex, da zunächst die akuten Symptome gelindert und dann das Immunsystem so moduliert werden muss, dass die Allergie abgeschwächt wird.

Wenn Sie so einen kleinen Schnarcher zu Hause haben, unterstütze ich Sie gern dabei, die Symptome in den Griff zu bekommen.

Vereinbaren Sie einen Termin unter:

0170 182 462 7

oder online unter diesem Link:

Terminland.de – Termin jetzt online buchen

Kommentare sind geschlossen.